Leben in einer fremden Familie - Was ist überhaupt Au Pair?

Immer mehr junge Menschen denken über einen Au Pair Aufenthalt im Ausland nach, um die dortige Kultur auf individuelle Art besser kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse aufzufrischen. Doch was steckt eigentlich genau dahinter? Was erwartet dich bei einem Auslandsaufenthalt als Au Pair genau?
 

Mehr als Sprache und Bräuche kennenlernen

Die Bezeichnung “Au Pair” stammt ursprünglich aus dem Französischen und wird mit “auf Gegenseitigkeit” interpretiert. Und genau darum geht es bei einem Au Pair: Du bekommst von der Gastfamilie die Möglichkeit, für einen festgelegten Zeitraum Teil ihrer Familie und Teil ihres Lebensumfelds zu werden. Im Gegenzug beteiligst du dich an der familiären Gemeinschaft durch deine Unterstützung. Maßgeblich ist dabei das beidseitige Geben und Nehmen, das sich in Rechten und Pflichten auf beiden Seiten äußert.
Grundlegend unterscheidet sich das Leben jeder Au Pair Familie voneinander. Bedingt durch die einzelnen Mitglieder einer Familie, ihres Lebensrhythmus und ihrer Alltagsgestaltung in Form von Beruf, Schule und sozialer Kontakte ist jedes Familienleben einzigartig. Bei einem Au Pair Aufenthalt lernst du jedoch nicht nur das Leben in einem neuen Umfeld, einer fremden Familie, kennen. Auch die fremde Sprache und die fremde Kultur zeigen dir Aspekte eines Landes auf völlig neue Art auf.
Keine Sprachschule und kein Studium können dir die Kultur und die dazugehörigen Bräuche in einer solchen Form vermitteln. Die Fähigkeit, sich selbst durch das Leben in einem fremden Umfeld weiterentwickeln zu können, bringt dir im späteren Leben – beruflich wie privat – eine interkulturelle Kompetenz, die du in keiner anderen Form so intensiv und aktiv erlernen kannst.
 

Rechte und Pflichten von Au Pair und Gastfamilie

Die Gegenseitigkeit bei einem Au Pair Aufenthalt beruht auf Rechten und Pflichten beider Parteien: Als Au Pair unterstützt du die Familie vornehmlich durch die Betreuung der Kinder, durch die Verrichtung leichter Hausarbeiten und typischen Alltagsaufgaben. Das heißt nicht, dass du als “billige Haushaltskraft” eingesetzt wirst, sondern dass du Aufgaben übernimmst, die du in einer normalen Familie auch dann übernehmen würdest, wenn du ein leibliches, älteres Kind der Familie wärst: Abwaschen, Wäsche aufhängen, aufräumen und nach Bedarf die Essenszubereitung und Ähnliches.
Umgekehrt wirst du als Au Pair ins familiäre und kulturelle Leben deiner Gastfamilie integriert. Dazu zählen Kost und Logis, ein Taschengeld sowie umfassende Unterstützung beim Besuch von Sprachkursen und landestypischen Veranstaltungen.
 

Unvergessliche Erfahrungen im Ausland

Als Au Pair lernst du ein Land und seine Bewohner auf eine besonders schöne Art und Weise kennen: Für einen bestimmten Zeitraum wirst du ein Teil der Familie. Nicht selten bleibt der Kontakt zwischen Au Pair und Gastfamilie weit über die Zeit des Aufenthaltes hinaus erhalten. Tiefe Freundschaften und die gemeinsame Erinnerung an eine tolle Zeit für beide Seiten schaffen innige Bindungen, von denen alle Beteiligten profitieren können.
Du bist offen für neue Erfahrungen, aufgeschlossen, lernwillig und hilfsbereit? Dann mach dich bereit für das Abenteuer Au Pair! Die emotionale und intensive Erfahrung kombiniert mit dem hohen Lerneffekt bietet dir ein Erlebnis, das dir sicherlich in einzigartiger Erinnerung bleiben wird!